17.09.2017 - Kleiner Erfolg im Turnier der Ranzinger Devils

Wild Boyz erreichen Platz 7 im Ranzinger Devils Turnier!

Trotz schlechter Aussichten gelang den Wild Boyz ein überraschender Achtungserfolg im Turnier der Ranzinger Devils.

 

Die Spiele im Detail:

Spiel 1: Ranzinger Devils - Wild Boyz Deggendorf 3:0
Schon vor dem Spiel war klar, dass man gegen die erfahrenen Ranzinger nur wenig zu melden hat. Der Spielverlauf spiegelte diese Vermutung dann auch sichtlich wieder. Es war ein Spiel auf ein Tor. Und zwar auf das von WBD-Keeper Christian Mack. Dieser brachte die Devils-Stürmer ein ums andere Mal am Rande der Verzweiflung. Unteranderem mit einem Monstersave der Klasse "Save of the Season". Die Wild Boyz kämpften erbittert und erkämpften sich, trotz der spielerischen Überlegenheit des Gastgebers ein achtbares Ergebnis. Am Ende hieß es 3:0 für die Ranzinger.

Spiel 2: Wild Boyz Deggendorf - Bayreuth Icehoppers 0:4
Wenig anders lief es in der zweiten Partie. Gegen die bisher unbekannten Bayreuther konnte man so gut wie gar nichts dagegen setzen. Außerdem leistete man sich den ein oder anderen Konzentrationsfehler. Ohne wirklichen Torschuss auf Seiten der Deggendorfer endete diese Partie hochverdient 0:4 für die Oberfranken. Somit musste man in der "Trostrunde" gegen die beiden Letztplazierten der beiden anderen Gruppen antreten.

Spiel 3: EHF Deggendorf - Wild Boyz Deggendorf 1:3
In der oben bereits genannten Runde kamen die Wild Boyz immer besser ins Spiel. Nach dem Motto "oans hama ollawei gwunga in am Turnier" spielte man besser mit den Gegner mit und hatte auch einige Torchancen. David Gruschka stocherte nach einem Schlenzer von Korbinian Hofbauer den Puck ins Tor zum 0:1. Fast im Gegenzug glichen die EHFler wieder aus. Nach einem Schlagschuss von Alex Biller, welchen der Torwart nicht festhalten konnte, schob Edmund Hackl zur erneuten Führung ein. Fünf Minuten vor Schluss sorgte Verteidiger Daniel Hartl mit einem schönen Handgelenkschuss von der Blauen Linie für den 1:3 Endstand.

Spiel 4: Wild Boyz Deggendorf - RSC Pillnach 1:1
Gegen die Jungs vom RSC Pillnach ging man mit einer gehörigen Portion Respekt ins Spiel. Die Pillnacher sind seit jeher im regionalen Hobbyeishockey jedem Hobbyhackler ein Begriff. Nach der Führung der Pillnacher Mitte des Spiels. Sorgte Hackl mit einem Solo direkt nach dem erneuten Bully für das 1:1. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten blieb es dann auch bei diesem Ergebnis. Es muss aber fairnesshalber dazu gesagt werden, dass der RSC nicht in Bestbesetzung bei diesem Turnier antrat.

Somit gingen die Wild Boyz Deggendorf als Sieger aus dieser "Trostrunde" und sicherten sich damit den 7. Platz!

© 2017 Wild Boyz Deggendorf | Designed by hackledm