28.12.2015 - Wild Boyz erkämpfen sich Unentschieden

3:3 gegen Puckhunters Landshut

Großes Staunen beim Betreten des Vilshofener Eisstadions. Die Gäste aus Landshut waren tatsächlich in der Manier einer Profi-Mannschaft mit einem großen Bus angereist. Frohen Mutes war man auf Deggendorfer Seite spätestens nach diesem Anblick nicht mehr so. Doch der tatsächliche Spielverlauf war dann doch sehr überraschend, mit dem nicht mal die Landshuter gerechnet hatten.

Jubel nach dem frühen 1:0!!!Gegen die Mannschaft aus der 1. Landshuter Hobbyliga legten die Wild Boyz einen Start nach Maß hin. Wenige Minuten nach Anpfiff gingen diese in Person von Edmund Hackl (nach schöner Vorarbeit von David Gruschka) mit 1:0 in Front. Nur 10 Minuten später folgte die nächste Überraschung. Daniel Hartl zog von der blauen Linie einfach mal ab, und überwindete den Landshuter Goalie zum 2:0. Dieser Treffer war sozusagen der Weckruf, denn von diesem Punkt an wurden die Landshuter immer stärker. Folglich gelang kurz vor Drittelende der 2:1 Anschlusstreffer.

Im zweiten Abschnitt nahmen die Puckhunters immer mehr das Zepter in die Hand und kamen vermehrt gefährlich vor das Gehäuse von Christian Mack. Dieser bestätigte allerdings immer wieder seine großartige Form in den letzten Spielen mit klasse Paraden. Mitte des zweiten Drittel war er aber dann machtlos. Die Puckhunter vollendeten einen schönen Angriff zum 2:2 Ausgleich. Doch die WBDler schlugen zurück. Wiederum war es Blueliner Daniel Hartl der den Landshuter Goalie mit einen strammen Handgelenkschuss überwinden konnte. Mit einer 3:2 Führung ging es dann in den Schlussabschnitt.
Das Spiel entwickelte sich immer mehr zum Einbahnstraßen-Hockey. Die Puckhunters legten alle in die Waagschale und wurden dahingehend auch mit dem 3:3 belohnt. Die Wild Boyz kämpften unaufhörlich und retteten das Unentschieden über die Zeit.

Schlussendlich ist zu sagen, dass schon ein gewisser Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften zu erkennen war. Jedoch war das Unentschieden aus Sicht der Deggendorfer, bedingt durch den an den Tag gelegten Kampfeswillen und die gewisse Cleverness zwar etwas glücklich aber nicht unverdient.

Bedanken möchten wir uns wie immer bei unserem Schiedsrichter Peter Gräßler, der diese sehr fair geführte Partie gewohnt souverän leitete.

Endergebnis:
Wild Boyz Deggendorf - Landshut Puckhunters 3:3 (2:1; 1:1;0:1)

Tore für die Wild Boyz:
1:0  Hackl (Gruschka)
2:0  Hartl (Schrömer)
3:2  Hartl (Gruschka)

Strafen:
keine

Schiedsrichter der Partie:
Peter Gräßler

© 2017 Wild Boyz Deggendorf | Designed by hackledm