17.11.2015 - Wild Boyz siegen erstmals gegen Eisheilige Deggendorf!

Vom Eröffnungsbully weg versuchten die Wild Boyz das Spiel zu gestalten. Nach eineinhalb Minuten klingelte es dann auch schon im Tor von Torfrau Eva Bauer. Einen schönen Pass von Matthias Hüttner verwertete Christian Haider eiskalt. Im Laufe des 1. Drittel hatten die Mannen um Kapitän Andreas Sigl die Partie unter Kontrolle. Edmund Hackl fing in der 13. Minute einen Klärungsversuch der Eisheiligen ab und netzte zum 2:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Drittelpause.

Auch im Mittelabschnitt das gleiche Bild. Die WBD hatten die meisten Spielanteile. Nur selten stoßten die Gäste vor zum Tor von Christian Mack. Mit dem Pausenpfiff verwertete Amadeus Schneider einen gekonnten Pass von Andreas Hering zum 3:0.

Die "Polizei" erwischten den besseren Start ins Schlussdrittel. In der 45 Minute gelang den Eisheiligen in Person von Stelzl der 3:1 Anschlusstreffer. Der zum dritten Drittel eingewechselte Goalie Thomas Grübl hatte keine Chance. Doch die Wild Boyz hatten einen Sahnetag und stellten fast im Gegenzug den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Torschütze war Matthias Hüttner per Blueliner! Die Eisheiligen versuchten in der Schlussphase nochmal alles und kamen in der 50. Minute auf 4:2 ran. Kurz vor Schluss jedoch machte Korbinian Hartl auf Zuspiel von Andreas Schrömer den Sack zu und versenkte nach schöner Einzelleistung den Puck zum 5:2 Endstand.

Ein großer Dank gilt Schiedsrichter Peter Gräßler, der die Partie gewohnt souverän leitete.

Endstand:
Wild Boyz Deggendorf - Eisheilige Deggendorf 5:2 (2:0;1:0;2:2)

Tore für die Wild Boyz:
1:0 Haider (Hüttner)
2:0 Hackl
3:0 Schneider (Hering)
4:1 Hüttner
5:2 Hofbauer (Schrömer)

Strafzeiten:
WBD: 4 (2 Min Hackl Edmund wegen hohen Stock; 2 Min Teamstrafe wegen zu viele Spieler auf dem Eis)
EHD: 2

Schiedsrichter der Partie:
Peter Gräßler

© 2017 Wild Boyz Deggendorf | Designed by hackledm